Wie verbindet man ein Festival mit dem Besuch des Landes oder der Stadt?

Wenn du dich entschlossen hast, ein Festival zu besuchen, dann solltest du einige Punkte bei der Planung deiner Reise beachten. Zuerst stellt sich die Frage, ob du lediglich das Festival besuchen möchtest, oder ob du vor hast, noch ein paar Tage dran zu hängen und das Land oder die Region zu bereisen. Wenn du dich für letzteres entschieden hast, dann ist es auf jeden Fall ratsam, einen Reiseverlauf zu erstellen, so dass du so viel wie möglich vom Land sehen kannst.

Ich empfehle jedem Festivalgänger, nicht nur das Festival an sich zu besuchen, sondern sich mindestens eine Woche Zeit zu nehmen, um das Land oder die Region, in der das Festival stattfindet, zu bereisen. In der Regel sollen Festivals die Kultur des jeweiligen Landes rüber bringen. Wenn es sich aber um ein Musikfestival handelt, kann das schonmal in Vergessenheit geraten. So hast du dann ein paar Tage in einem anderen Land verbracht aber die Kultur ist nicht wirklich bei dir angekommen. Es sollte aber auch in deinem Interesse sein, zu erforschen, was das Land neben diesem fantastischen Festival noch zu bieten hat. Und während du herumreist und dir die Sehenswürdigkeiten anschaust, hast du auch immer noch Zeit zum Flame Dance online spielen.

Am besten erstellst du dir einen genauen Zeitplan, so dass du in der einen Woche alle Sehenswürdigkeiten siehst, die du auf deiner ToDo Liste stehen hast. Ich buche dementsprechend meistens einen Gabelflug, damit ich nähe des Festivals landen kann, sofern ich mit dem Flugzeug anreisen muss und meine Rundreise an einem anderen Flughafen beende, sodass ich nicht im Kreis fahren muss und eventuell Dinge zweimal sehe. Das wäre absolute Zeitvergeudung und bei einer Woche sollte man schon sehen, dass man so viel wie möglich besichtigt.

Als ich angefangen habe, Festivals zu besuchen, habe ich mich immer zuerst für die Festivals entschieden, die in einem Land stattfanden, in dem ich noch nie zuvor war. Außerdem war es mir auch wichtig, dass das Land einen historischen Hintergrund hatte und viele Sehenswürdigkeiten in der Region zu finden waren. So konnte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen und nicht nur das Festival besuchen, sondern auch die Umgebung erkunden und mir ein Bild von Land und Leuten machen. In der Regel habe ich meine Reise so geplant, dass ich zuerst das Festival besucht habe und anschließend, dadurch dass ein Festival auch etwas anstrengend sein kann, den Urlaub in der Region dran gehängt habe. So hatte ich dann noch Zeit zum Relaxen und kehrte dann völlig entspannt von meiner Reise mit vielen neuen Eindrücken zurück.

Gerne gebe ich dir an der Stelle an Beispiel, wie ich meine Indienreise mit dem Holi Festival verbunden habe. So flog ich nach Delhi und hatte mir dort für die ersten beiden Nächte ein Hotel gebucht. Am zweiten Tag erkundete ich Delhi und Neu-Delhi und tauchte in die Geschichte Indiens ein, während ich das Humayun-Mausoleum besuchte. In den folgenden drei Tagen nahm ich an dem Holi Festival in Nandgaon teil, was so kulturell war, dass es mich in seinen Bann zog und kaum mehr loslassen wollte. Nach dem Festival fuhr ich nach Agra zum berühmten Taj Mahal und besuchte das Weltkulturerbe Agra Fort. Im Ranthambore Nationalpark angekommen nahm ich an diversen Safaris bei meinem dreitägigen Aufenthalt teil. Zu guter letzt besuchte ich noch Jaipur und tauchte in die Welt der indischen Gewürze ein, von denen ich auch jede Menge mit nach Hause nahm. Alles in allem war das eine sehr gelungene Reise mit dem Besuch des Holi Festival und ein paar Tage Sightseeing Tour in der Region. Ich kann es wärmstens empfehlen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *